termine

 

 

 

 

 

 

 

Videos / Musik

Galerie

 

Aktuelles zur cd

Nach zwei Album - Veröffentlichungen mit dem Trio "Baldachin" präsentiert Niklas Satanik nun sein erstes Solowerk. Er verbindet fein gesponnene Klangflächen mit teils zurückhaltender, teils treibender Rhythmik, die von leichtfüßigen Gitarrenläufen umkreist wird. Die Integration afrikanischer und südamerikanischer Instrumente drängt Assoziationen zu World Music auf, es ist aber der intuitive Zugang zu seiner persönlichen Klangwelt, der sich am Ende durchsetzt. Die Musik öffnet Räume und zeichnet sich durch einen unaufdringlichen Melodik aus. Für die Nummer "Jak" setzt Niklas Satanik auch zum ersten Mal seine Stimme ein und versucht sich erfolgreich in einer klassischeren Songstruktur. Darauf folgt dann das sehr gelungene "Salzen", das exotische Perkussion mit modern anmutenden Beats kombiniert.

Eugen Heuristisch